Hilfe annehmen

Vor fast zehn Jahren habe ich meine Faszination für das, was mit den heutigen wissenschaftlichen Techniken (noch) nicht bewiesen werden kann, entdeckt. Die telepathische Kommunikation hat mir ermöglicht, das zu übersetzen, was zwischen Himmel und Erde nicht sichtbar ist. Die Arbeit mit dem Pendel und dem Tensor konnten die Telepathie unter Umständen verfeinern. Verschiedene Heilmethoden, vor allem Reiki unterstützten mich auch täglich in meiner Arbeit. Über die Jahre erhielt ich so viel mehr Ein- und Durchblicke, als dass es mir ohne diese Erfahrungen möglich gewesen wäre.

Ein Thema beschäftigte mich aber bereits bevor ich mich mit all diesen Dingen auseinander zu setzen begann und zwar, was meine Aufgabe hier auf dieser Erde war. Bereits als Schülerin im Gymnasium wusste ich nicht so recht, in welche Richtung ich mich beruflich entwickeln wollte. Diese Frage war auch nach dem Studium nicht geklärt. Als Tierkommunikatorin fühlte ich mich wohl und die abwechslungsreiche Arbeit bereicherte mich sehr. Doch irgendwann begann sich auch da eine Leere einzustellen und mit all den mir zur Verfügung stehenden Mitteln fand ich nicht heraus, was ich eigentlich möchte und was für mich bestimmt war.

Schon lange dachte ich darüber nach, mit meiner Reiki Lehrerin Florence Zumbihl Kontakt aufzunehmen. Die Arbeit mit ihr bereicherte mich immer sehr. Doch ich stand mir lange Zeit selber im Weg, weil ich doch so viele Instrumente zur Verfügung hatte, das selbst herauszufinden. Ein halbes Jahr später nahm ich dennoch Kontakt mit Florence auf, doch nicht wegen meiner Bestimmung, sondern wegen meinem verspannten Rücken. Obwohl wir uns 6 Jahre nicht sahen, erschien es mir, als hätten wir uns erst vor einer Woche zum letzten Mal gesehen. Bei Florence angekommen, war ich froh, über meinen Schatten gesprungen zu sein. Ich konnte mit ihr so viele Dinge besprechen, denn ich wusste, sie versteht mich. Sie weiss immer, wovon ich spreche, ohne dass ich lange erklären muss.

Nach der ersten Rückenbehandlung fühlte ich mich körperlich und energetisch wie neu geboren und nervte mich doch ein wenig über mich selber, so lange gewartet zu haben, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Neben den Rückenbehandlungen wurde ich auf einen anderen Teil von Florences Arbeit aufmerksam. Die Arbeit mit dem Emerald Heart®. Ich wusste eigentlich gar nicht so genau, um was es dabei ging, doch diese Energie faszinierte mich von Beginn weg.

Das Emerald Heart® (Smaragd Herz) ist ein spiritueller Weg für die persönliche, individuelle Transformation. Es öffnet das Herz und hilft uns, unsere Lebensaufgabe zu erkennen und die eigene Wahrheit zu leben.

Das Licht des Emerald Heart® ist ein spirituelles Licht aus der 5. Dimension für die eigene, individuelle Weiterentwicklung. Es ist ein aktiver spiritueller Weg. Es ist für Alle gedacht, die das Bedürfnis haben, Widerstände zu beseitigen, um ihr Potential zu leben. Es werden Ängste und Blockaden aufgelöst, um an die eigene innere Wahrheit, an die Seelenessenz zu kommen.

Mir ging es bei der Behandlung mit dem Emerald Heart® vor allem darum, meine Verbindung zur Erde wieder herzustellen. Als doppeltes Luftzeichen ist dies nicht immer ein einfaches Unterfangen. Als ich die erste Essenz von Florence erhielt, konnte ich die wohltuende Wirkung auf energetischer Ebene spüren und erfahren. In der ersten Nacht wachte ich plötzlich auf  und mir wurde bewusst, dass ich im Moment am Liebsten für meine Familie da bin. Für meinen Mann, meinen Sohn und unsere drei Katzen. Ein tiefes Glücksgefühl überkam mich und ich schlief bis zum anderen Morgen. Ich hatte, ohne es aktiv zu wollen, meine für diesen Lebensabschnitt bestimmte Aufgabe gefunden.

Ich hatte in den vergangenen Jahren der Suche nach meiner Bestimmung immer wieder das Gefühl, „das“ gefunden zu haben, was meins zu sein schien und jedes Mal war diese Erkenntnis auch von einer Freude begleitet. Dieses Glücksgefühl aber, das sich in der Nacht nach dieser Erkenntnis in mir breit machte, war anders. Es präsentierte sich viel tiefer und mit einer klaren Selbstverständlichkeit und zwar ohne, dass es sich nach zwei drei Tagen durch ein Hintertürchen wieder davon stahl und mich auf den Boden der Tatsachen zurückholte.

Ich habe durch diesen Prozess gelernt, dass es sich lohnt, Hilfe anderer Menschen in Anspruch zu nehmen, vor allem, wenn sie einem so gut helfen können, wie Florence.

Mehr über Florence: www.florence-zumbihl.ch